Am gestrigen Donnerstagabend konnte die erste Mannschaft der Tischtennisabteilung den zehnten Sieg im elften Saisonspiel feiern und sich damit vorzeitig die Meisterschaft in der 2. Kreisliga Nord sichern.


Bei der Auswärtspartie beim SV Lenzfried musste der Mannschaftsführer Guggenmos auf die Nummer 1 Benndorf verzichten, dadurch rückte Jörg Hofmann in die Startformation. Hofmann konnte mit seinem Doppelpartner Wintergerst durch einen 3:1 Erfolg den ersten Punkt für die ESKler ergattern. Die Paarung Guggenmos/Schindele werte im fünften Satz einen Matchball ab und holte in einer umkämpften Partie den zweiten Zähler.

In der ersten Einzelrunde konnten die Hausherren die Partie drehen und ihrerseits mit 3:2 in Führung gehen. Wintergerst glich im vierten Einzel zum 3:3 aus. Drei Spielpunkte in der zweiten Runde (Punkte: Schindele, Wintergerst, Hofmann) stellten die Weichen für die Schwarz-Roten auf Sieg. Nachdem Schindele und Wintergerst die Punkte sieben und acht holen konnten, war die Partie nach knapp 100 Minuten beendet und die Meisterschaft zu Gunsten des SV ESK Kempten entschieden.

Das letzte Saisonspiel findet in der kommenden Woche am Mittwoch um 20:30 Uhr in eigener Halle statt. Gegen den TSV Altusried/Krugzell musste man die einzige Saisonniederlage einstecken, daher wird das Team um MF Guggenmos hochmotiviert in die Partie gehen, dass es bei dieser einen Niederlage am Ende bleibt.

Ergebnis:

SV Lenzfried III - SV ESK Kempten 1958 e.V. 4:8 [Spielberichtsbogen >>>]

Aufstellung ESK:

D1: Guggenmos/Schindele (1 Spiel/1 Punkt)
D2: Wintergerst/Hofmann (1/1)

E1: Schindele (3/2)
E2: Guggenmos (2/0)
E3: Wintergerst (3/3)
E4: Hofmann (2/1)

nächstes Spiel Erste

nächstes Spiel Zweite

Wer ist online

Aktuell sind 256 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok