Kampf bis zum Schluss und ein starker Ersatzmann sorgen gegen den TSV Wengen für zweiten Sieg in Folge!


Nur zwei Tage nach dem mühsamen Sieg beim Tabellenschlusslicht in Muthmannshofen, musste die zweite Mannschaft am Mittwochabend in eigener Halle gegen den TSV Wengen antreten. Dabei musste bzw. konnte der Mannschaftsführer auf Marc Schindele (Küchenausbau) und Christian Wintergerst (Formschwäche/Zahn-OP) auskommen.

Im Gegensatz zur Partie gegen die SG Frauenzell-Muthmannshofen konnte man diesmal die Doppel ausgeglichen gestalten. Benndorf brachte seine Farben danach mit 2:1 Führung, die aber schnell von den Gästen egalisiert und sogar in eine Führung umgewandelt wurde. Nach einem umkämpften 5-Satz-Sieg von Ersatzmann Achim Molter, sorgten erneut Benndorf und im Anschluss Guggenmos einen Zwischenstand von 5:3. Der TSV Wengen gab sich nicht auf und konnte seinerseits die Punkte 4 und 5 auf das Habenkonto buchen.

Der stark aufspielende Molter stieß die Tür zum Sieg postwendend mit dem 6:5 weit auf. Damit war dann auch der Widerstand der Gäste gebrochen. Benndorf und Guggenmos machten die zwei noch fehlenden Punkte jeweils mit 3:1 Sätzen zum 8:5 Heimsieg.

Punktausbeute: Gawrilowicz/Molter (1 Spiel/0 Punkte), Benndorf/Guggenmos (1/1), Benndorf (3/3), Guggenmos (3/2), Gawrilowicz (3/0), Molter (2/2)

nächstes Spiel Erste

Freitag, 31 Januar 2020
ASV Hegge : SV ESK Kempten I
19:30 | Waltenhofen

nächstes Spiel Zweite

Freitag, 6 Dezember 2019
SV ESK Kempten II : TSV Durach V
20:30 | Kempten (Allgäu)

Wer ist online

Aktuell sind 301 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.